Diese Aufnahmen entstanden zufällig.

Nächtliche Nachtigallgesänge

Sie haben noch nie eine Nachtigall gehört geschweige denn gesehen? Wir bisher auch nicht. Aber schon beim Zeltaufbau auf einem Campingplatz mitten im Parc Regional Narbonnais fiel uns ein unglaubliches Zwitschern, Flöten und Tirilieren in den Bäumen auf, wie wir es bisher noch nirgendwo anders wahrgenommen hatten. Sogar nachts hörte man ausdauernde Wechselgesänge zwischen mehreren Vögeln. Ein freundlicher Platznachbar, ein Vogelkundler, der jeden Morgen in seinem mit Photoequipment vollgepackten Van auf Tour ging, scheuchte uns eines Morgens mit der Nachricht auf, dass er in einem der Bäume die ausdauernde Sängerin entdeckt hätte. Diesen Vogel auszumachen ist alles andere als einfach, da er besonders scheu ist, sich tief im Geäst versteckt und dazu ein unscheinbares Gefieder hat. So eine Aufnahme ist deshalb ebenfalls ein großer Glückstreffer, auch weil zu der Zeit die Bäume noch nicht voll belaubt waren.


Haubenlerche

Auf der Suche nach dem Campingplatz im Parc Regional Narbonnais hüpfte dieser Vogel vor uns am Straßenrand herum, was uns veranlasste anzuhalten und genauer hinzusehen.